276891-2014 - Germany-reichenbach İm Vogtland: Development And Marketing Of The Pıa Iıı İndustrial Estate

İhale Tipi:
İlgili Sektörler: Gayrimenkul Satış, Kiralama, Tesis İşletme
Kurum: Planungszweckverband „Industrie- und Gewerbegebiet Autobahnanschlussstelle Reichenbach/Vogtl.“ (PIA) - Almanya
İhale Tarihi: 30 Ekim 2014

Temel

250 / 1 yıl
  • EKAP İhaleleri
  • Kurum İhaleleri
  • Doğrudan Teminler
  • İhale Alarmı - Sınırsız
  • İhale Takip - Sınırsız
  • Çoklu Rapor Alıcısı
  • Mobil Uygulama
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kurumsal

550 / 1 yıl
  • EKAP İhaleleri
  • Kurum İhaleleri
  • Doğrudan Teminler
  • İhale Alarmı - Sınırsız
  • İhale Takip - Sınırsız
  • Çoklu Rapor Alıcısı
  • Mobil Uygulama
  • +
  • İhale Sonuç İlanları
  • İlansız İhale Sonuçları
  • Sonuç Alarmları
  • KİK Kararları

Ausschreibungsbekanntmachung

 I.Art des Verfahrens:

Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren
Es handelt sich um ein nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren in Anlehnung an § 7 Abs. 2 BHO, nicht um eine Vorinformation im Sinne des Vergaberechtes im Sinne der Richtlinie 18/2004/EG. Es handelt sich nicht um die Vergabe eines öffentlich-rechtlichen Auftrags. Die Durchführung des Verfahrens entspricht nicht einem förmlichen Vergabeverfahren, d. h. eingereichte Angebote/Interessensbekundungen besitzen keinen bindenden Charakter und die Angebote müssen nicht tatsächlich beauftragt werden. Es handelt sich vielmehr um die Suche nach geeigneten Bewerbern (gemäß § 7 Abs. 2 BHO) zur Erschließung und Vermarktung des Industrie- und Gewerbegebietes PIA III.
 II.Bezeichnung:

Erschließung und Vermarktung Industrie- und Gewerbegebiet PIA III
 III.Auftraggeber/durchführende Stelle:

Name: Planungszweckverband „Industrie- und Gewerbegebiet Autobahnanschlussstelle Reichenbach/Vogtl.“ (PIA). Anschrift: Markt 1, 08468Reichenbach, DEUTSCHLAND. Ansprechpartner: Geschäftsführer, Herr Tobias Keller. Telefon: 03765 524 – 10 80. Fax: 03765 524 – 20 02. E-Mail: pia@reichenbach-vogtland.de Internet: www.reichenbach-vogtland.de
 IV.Abgabe des Angebots/der Interessenbekundung:

Die Frist zur Einreichung der Interessenbekundung (Angebotsfrist) endet am 30.10.2014 um 23:59 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt muss das Angebot/Interesse schriftlich in einem verschlossenen, als „Angebot“ gekennzeichneten Umschlag beim Auftraggeber/bei der durchführenden Stelle eingegangen sein.
 V.Angebotsbindung:

Aufgrund der Komplexität des Antragsverfahrens, bei dem der Antrag bis zur Bewilligung durch mehrere Instanzen bearbeitet wird, beträgt die Angebotsbindefrist mindestens 6 Monate. Berücksichtigt werden können nur Angebote, welche auf der Grundlage des Exposés mit Projektbeschreibung verbindlich und darüber hinaus an keinerlei zusätzliche Bedingungen geknüpft sind. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Interessenten, welche anderslautende Regelungen gegenüber der ausschreibenden Stelle enthalten oder der Leistungsbeschreibung entgegenstehen bzw. dem Recht/Satzungen widersprechen, entfalten in den betreffenden Teilen im Rahmen dieses Verfahrens keine Wirkung. Mit Abgabe seines Angebotes stimmt der Interessent dieser Einschränkung zu.
 VI.Grund des Verfahrens:

Der Planungszweckverband „Industrie- und Gewerbegebiet Autobahnanschlussstelle Reichenbach/Vogtl.“ (PIA) beabsichtigt, den im Regionalplan Südwestsachen als Vorsorgestandort für Industrie und produzierendes Gewerbe ausgewiesenen Standort Industrie- und Gewerbegebiet Autobahnanschlussstelle Reichenbach/Vogtl. III (PIA III),zu erschließen und zu vermarkten. Für die Gesamtmaßnahme wurde ein Förderantrag entsprechend der Förderrichtlinie der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ seitens des Planungszweckverbandes PIA bei der Landesdirektion Sachsen gestellt.
Gemäß § 7 Abs. 2 BHO ist in geeigneten Fällen privaten Anbietern die Möglichkeit zu geben/darzulegen, ob und inwieweit sie staatliche Aufgaben oder öffentlichen Zwecken dienende wirtschaftliche Tätigkeiten nicht ebenso gut oder besser erbringen können (Interessenbekundungsverfahren). Die Möglichkeit der Erschließung und Vermarktung des Industrie- und Gewerbegebietes PIA III durch Dritte wird mit diesem EU-weiten Interessenbekundungsverfahren eingeräumt.
Alle geeigneten Investoren, Projektentwickler, Bauträger usw. (im Weiteren „Interessenten“ genannt) sind aufgerufen, sich am Interessenbekundungsverfahren zur Erschließung und Vermarktung des Standortes Industrie- und Gewerbegebiet PIA III zu beteiligen, um die Möglichkeiten zur wirtschaftlichen Erschließung und Vermarktung des Standortes prüfen und beurteilen zu können.
 VII.Gegenstand des Verfahrens:

Im Rahmen der Erschließung des Industrie- und Gewerbegebietes PIA III sind die im Bebauungsplan Industrie- und Gewerbegebiet Autobahnanschlussstelle Reichenbach/Vogtl. III (PIA III) i. d. F. vom 06.08.2013 ausgewiesenen Industrieparzellen (GI 1 und GI 2) inkl. aller nach dem Bebauungsplan erforderlichen Erschließungsmaßnahmen zu realisieren und im Nachgang bis spätestens 31.12.2018 entsprechend zu vermarkten.
 VIII.Unterlagen und Voraussetzungen zum Interessenbekundungsverfahren:

Einzelheiten zur Aufgabenstellung sowie Vorgaben und Rahmenbedingungen entnehmen Sie dem Exposé mit Projektbeschreibung (Angebotsunterlagen). Das Exposé kann ab sofort bis inkl. 30.10.2014 vom Planungszweckverband PIA (Auftraggeber/durchführende Stelle) angefordert werden. Es steht im Internet unter: www.reichenbach-vogtland.de Rubrik: Wirtschaft unter dem Punkt Interessenbekundungsverfahren zum Herunterladen zur Verfügung. Jeder Interessent erhält nach Anforderung zudem alle evtl. zusätzlich erforderlichen Unterlagen und Informationen direkt vom Auftraggeber/von der durchführenden Stelle (siehe Kontaktinformation III).
 IX.Rahmenbedingungen für die Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren:

• Eine Erstattung der Kosten, die den Interessenten/Bietern durch die Bearbeitung entstehen, ist ausgeschlossen.
• Es besteht kein Anspruch auf Eröffnung eines Vergabeverfahrens.
• Es kann zudem kein Anspruch auf Einladung zur Vorstellung des Konzeptes erhoben werden. Begründungen bei Nichtberücksichtigung erfolgen nicht.
• Der Auftraggeber/die durchführende Stelle kann das Verfahren jederzeit beenden.
• Die Unterlagen zur Interessenbekundung sind zu senden an: siehe durchführende Stelle
• Anzahl und Art der Ausfertigungen: Jede Interessenbekundung ist 2-fach in Papierform und zusätzlich in einfacher Ausfertigung elektronisch (CD oder USB-Stick) einzureichen. Zulässige Formate für die elektronische Form sind das Adobe PDF-Format und Microsoft Office-Anwendungen.
• Sollten einzelne Regelungen dieser Ausschreibung unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Zuschlag unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit der Regelungen dieser Ausschreibung im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Regelungen soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die der Ausschreibende mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Regelung verfolgt hat. Die vorstehenden Regelungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich die Ausschreibung als lückenhaft erweist.